Menschen auf den Höfen

Die Goslarschen Höfe sollen als Integrationsbetrieb mit gewerblicher Tätigkeit in erster Linie Menschen zusammen führen. Die Einbindung von Behinderten und seelisch verwundeten Mitarbeitern ist ein wichtiger Bestandteil genauso wie der soziale Aspekt des Gesamtkonzeptes. Die Zusammenarbeit und das gemeinsame Wirken von Menschen mit und ohne Handicap unter dem Motto „Niemand und nichts ist unbrauchbar“ ist das Erfolgsrezept der Höfe.

 

Ohne die freundliche und wohlwollende Unterstützung vieler Menschen und Organisationen wäre die Arbeit der Höfe nicht denkbar. Wir sind dankbar für unsere vielen Freiwilligen und Ehrenamtlichen, die sich bei uns engagieren – oft viele Stunden im Monat.

 

Dann sind es die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die durch ihre Kompetenz, ihren Einsatzwillen und ihre Freundlichkeit unserer Arbeit das Gesicht geben. Hier erzählen Menschen auf den Höfen von ihren Erlebnissen und Erfahrungen.

 

Und nicht zuletzt sind es unsere Kunden, Gäste und Besucher, die erst Leben auf die Höfe bringen und die wir seit mittlerweile zehn Jahren mit unseren Produkten, Angeboten und Projekten sowie mit unserer Mission begeistern.

 

 

Menschen auf den Goslarschen Höfen erzählen ihre Geschichten, berichten von ihrem Engagement und erklären, warum "Niemand und nichts unbrauchbar" ist. Simone Wustrack aus Bad Harzburg war mit der Kamera dabei.

 

 

 

 

 

 

In der Reihe "Mein Segensort" des katholischen Bistums Hildesheim wird auch unser Betrieb vorgestellt:

 


 

Adolf-Grimme-Gesamtschule zu Gast auf den Höfen

Zu Besuch auf den Höfen

 

Die Klasse 5a der Adolf-Grimme-Gesamtschule in Goslar hat sich im Rahmen einer Projektwoche mit dem Thema "Nachhaltigkeit" beschäftigt und in dem Zusammenhang auch uns auf den Goslarschen Höfen besucht. Wir möchten Ihnen diesen Film ans Herz legen, weil er ganz im Sinne unseres Selbstverständnisses ist.

Zum Video

Haupt- und Ehrenamtliche

Unsere Haupt- und Ehrenamtlichen bei uns auf den Höfen haben nicht nur viele wichtige Aufgaben, sondern vor allem auch viel Spaß und Freude an ihrer Tätigkeit.


 

Regina Soot

Regina Soot

Hauptamtliche

 

„In vielfacher Hinsicht sehe ich in den Goslarschen Höfen einen Segensort. Zum Beispiel in Sachen Nachhaltigkeit: Wir verkaufen hier gebrauchte Produkte. Das ist schon mal ein Segen für die Herausforderungen, die noch auf uns zukommen. Ein großer Segen ist auch das Hof-Café, weil dort Menschen zusammen kommen und in Kontakt kommen. Für viele, die regelmäßig da sind, ist es inzwischen zu einer Art Heimat geworden.“

 

 

Menschen auf den Höfen

Isabell Meffert

Angestellte

 

„Mir gefällt am besten die Arbeit mit unseren Kunden und die verschiedenen Aufgaben hier in unserem Café. Weil die Leute hier alle sehr nett und herzlich zu mir sind ist es ein Segen für mich, hier arbeiten zu können.“ 

 

 

Isabell Meffert

Menschen auf den Höfen

 

Edeltraud Neubauer

Edeltraud Neubauer

Ehrenamtliche im Hof-Kaufhaus
 

„Ich mache das hier sehr gerne, weil ich eben sehr gerne aufräume und sortiere und natürlich auch wegen der Menschen. Manche sind sehr glücklich und zufrieden, wenn sie hier etwas finden, was sie sonst nirgendwo mehr finden.“

 


 

Jubiläum

Menschen auf den Höfen: Das sind unter anderem auch die vielen Musiker, die solo oder mit ihren Bands seit vielen Jahren für bestes Entertainment im Hof-Café sorgen. Das sind auch die zahlreichen Besucher, die bei unseren Marktveranstaltungen nicht nur auf Schnäppchenjagd, sondern vor allem auf der Suche nach schönen Dingen sind. Und es sind die Interessierten, die sich einfach gerne nur über das Konzept und über die Mission der Höfe informieren möchten – und das seit mittlerweile zehn Jahren. Besuchen Sie doch mal unsere Galerie.

 

 

 

Menschen auf den Höfen | Flohmarkt
Menschen auf den Höfen 5
Menschen auf den Höfen 2
Menschen auf den Höfen 4
Menschen auf den Höfen 10

Ob bei Sommerfesten am Grill, ob im Hof-Café, im Hof-Kaufhaus, in unseren Service-Teams, oder, oder, oder... Die Tätigkeitsfelder bei uns auf den Goslarschen Höfen sind so vielfältig wie die Menschen, die uns unterstützen.

 

 

Hände

 Möchten auch Sie Teil der Höfe-Familie werden? 

 

Im Ehrenamt oder in Festanstellung: Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

Telefon: 05321 3450160
E-Mail